Hell broke loose

I. Der Schleier.

Und wieder ist es einer dieser Tage. Die Festung Gry liegt begraben unter einem heftigen Nebel. Es ist zu dieser Zeit im Kalender gewöhnlich, dass des morgens ein Nebel im Tal vor der Festung aufsteigt. Ein Nebel wie dieser jedoch ist ungewöhnlich. Allen voran ist er dies, weil er wie ein Schleier über der Festung liegt. Es ist fast so, als wolle er etwas verdecken.

Am Fuße der Festung, wenngleich durch den grauen Schleier heute nur schwer zu erkennen, liegt die Stadt Grytrakk. Bereits seit den Tagen der ersten Könige, weit in den Zeiten der Ahnen gibt es hier eine Siedlung. Bereits relativ früh sogar eine befestigte. Hier entstand einst die wohl erste Zitadelle der Menschen. Und schon lange, bevor es die fünf Königreiche unserer Zeit gab, lange vor den ersten Bruderkriegen entstand hier eine Festung.

Diesertags ist Grytrakk eine der bedeutendsten Städte auf dem ganzen Kontinent der aufgehenden Sonne. Hauptstatt der Könige Dyphretors. Ruhestätte aller, die jemals den Titel eines Fürsten Gry haben tragen dürfen. Heimat der bedeutendsten Krieger der Menschheit und der wichtigsten Umschlagpunkt für Edelmetalle und Juwelen aller Art. In dieser Stadt erheben sich die großen Hallen der Gilde des grauen Mantels, hier wird das Wissen der Ahnen gesammelt und gelehrt.

Tief unter der Stadt in den weiten uralter Stollen, Zisternen und Höhlen, so heißt es, liegen bis heute Zeugnisse der Zeit, in der die Berge, die Täler, die Weiten und Küsten des Kontinents von Urwesen und seltsamen Geschöpfen bewohnt waren. Hier finden sich Spuren der ersten Menschen. Jener Menschen, die sich die Berge und Flüsse der Region unterwarfen. Die hier den Grundstein für eine mächtige Metropole legten. Noch heute steigen die Graumäntel hinab in diese Tiefe, um in immer neuen Tunneln immer mehr über die Vergangenheit zu erfahren.

Umgeben ist Grytrakk von mächtigen Befestigungsanlagen gekrönt wird die Stadt von einer Feste, die weit über die Grenzen Dyphretors hinaus ihres gleichen sucht. Hinten der Mauern dieser Stadt, so waren sich alle, vom einfachsten Bauern bis hin zu den ältesten Weisen der Graumäntel, einig: Hier war der sicherste Ort in Sol Oritur.

Und doch. Dieser Nebel. Dieser schwere Schleier, der er sich über die Stadt und die Festung gelegt hatte, er war ungeheuer.